BGM-Angebote zum Präventionsfeld Resilienz & Stressmanagement

Resilienz und Stressmanagement für Arbeitnehmende in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen als wichtiger Präventionsbestandteil im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

  • Beratung für Resilienz & Stressmanagement in Homeoffice und Büro, Schichtarbeitende und aufgeschlossene Kolleg:innen

  • als Teil (digitaler) Gesundheitstage,  Seminar und interaktiver Mitmach-Workshop oder als individuelles Web-Coaching

  • individuell gestaltet, von Resilienz- und Stressmanagementexperten doziert und ganzheitlich betrachtet

Workshops zum Präventionsfeld Resilienz & Stressmanagement in allen Lebensphasen!

Was soll der Hype um Resilienz?

Das Leben ist voller Überraschungen – aktuell durch die Corona-Pandemie besonders – und da braucht es den richtigen Umgang. Resilienz hilft bei Dingen, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, die Sorgen bereiten, ungewollt sind und uns emotional betreffen. Resiliente Menschen sind in der Lage, Situationen so zu nehmen, wie sie wirklich sind. Bei Herausforderungen werden auch die positiven Aspekte beachtet. Resilienz hilft außerdem dabei, besser mit Krisensituationen umzugehen.

Buchbare Formate zu den Themen Resilienz und Stressmanagement:

Die 7 Säulen der Resilienz:

Die 7 Säulen der Resilienz ist ein Modell, welches uns dabei helfen soll widerstandsfähiger gegen Stress zu sein. Es ist aufgeteilt in sieben Säulen, wobei jede einzelne Säule ihre eigene Bedeutung hat. Die sieben Säulen sind wie folgt aufgeteilt:

Optimismus, Akzeptanz, Lösungsorientierung, Opferrolle verlassen, Verantwortung übernehmen, Netzwerkorientierung, Zukunftsplanung

Diese sieben Säulen sind die Stützen um widerstandsfähiger zu sein. Sie gelten als Leitfaden und sind daher nicht immer die vollständige Wahrheit für Widerstandsfähigkeit.

0
Prozent der Deutschen, fühlen sich durch den Beruf gestresst (TK-Stressstudie, 2021).
0
Prozent der Deutschen, fühlen sich häufig gestresst (TK-Stressstudie, 2021).
0
Prozent der Deutschen versuchen Stress auszuhalten (TK-Stressstudie, 2021).

Wie kann ich die 7 Säulen in der Praxis anwenden?

Resilienz hilft im Alltag. Ist nichts auf einer Metaebene, sondern praxisnahe Soforthilfe.

Übungen:

  • Jeden Tag üben, eine bestimmte unabänderbare Situation zu akzeptieren. Dabei beobachten, wie man sich fühlt: Was macht das Annehmen ohne Bewerten mit mir?
  • Kleine Minigewohnheiten einführen.
  • Optimismus üben: Jeden Abend 3 Dinge aufschreiben, die super waren, was positiv war, wofür man dankbar ist.
  • Die eigene Selbstwirksamkeit hinterfragen: Woran lag es, dass ich in der Vergangenheit gut/mäßig durch bestimmte Situationen gekommen bin? Ist es der Glaube an mich selbst? Stärken mich meine Bekannten/ Verwandten? Wer gibt mir Energie? Ist es, weil ich selbstbewusst bin?

Betriebliches Gesundheitsmanagement kümmert sich auf Verhältnis- und Verhaltensebene um die körperliche und geistige Fitness von Mitarbeitenden. Dabei stehen präventive Maßnahmen nie für sich allein, sondern werden ganzheitlich angepackt. Welche Möglichkeiten Sie im Rahmen des Handlungsfeld Resilienz und Stressmanagement haben, sehen Sie hier:

Darum haben Sie mit Benefit BGM den richtigen Partner für das Präventionsfeld Resilienz und Stressmanagement gefunden:

Das könnte Sie auch interessieren

Ihre Ansprechpartnerin: Veronic Gromeier

Gerne begleiten wir Sie in eine gesunde und erfolgreiche Zukunft.

Telefon: 030 235 81 584

E-Mail: v.gromeier@benefit-bgm.de

“Der Funke ist definitiv übergesprungen – Hier sind alle hochmotiviert und inspiriert aus dem Workshop gegangen! Genau das habe ich mir gewünscht!”

Nadine Hoffmann, Manager Health Management bei Cola-Cola Europacific Partners